IQ-Spiele: Lernspiele für Kinder und Erwachsene

 

 

 Unsere Bestseller:

Lernspiele-Bestseller: LRS-Koffer
LRS-Koffer

Lernspiele-Bestseller: Hörkoffer 1
Hörkoffer 1 und 2

Lernspiele-Bestseller: Triovision
Triovision

Lernspiele-Bestseller: Komm mit ins Zahlenland
Komm mit ins Zahlenland

Lernspiele-Bestseller: Die kleinen Regentropfen
Die kleinen Regentropfen


Lernspiele für Kinder und Erwachsene

Shop   Unternehmen   Kontakt

Hören - Sprechen Planen - Handeln Lesen - Rechnen - Schreiben Körperwahrnehmung

Lernspiele

Lernspiele

Lernspiele

Lernspiele

Das kleine Atemspiel

Preis inkl. MwSt. zzgl. Versand:

Dieses Lernspiel ist derzeit nicht verfügbar!

Bitte tragen Sie sich kostenlos und unverbindlich zu unserem Newsletter ein. Wir informieren Sie, sobald das Spiel erhältlich ist.





Beschreibung:

Das Spiel besteht aus Übungskarten, die zu einer natürlichen Atemweise anregen und diese trainieren. Dabei wird gepustet, gerochen, geschnäuzt, geblasen, geschlürft, gehaucht, geschnaubt, geschnüffelt, eingesaugt, angesaugt und durch Atmung verursachte Geräusche gemacht.

Das kleine Atemspiel wurde zusammen mit der Deutschen Lungenstiftung e.V. entwickelt.



Das kleine Atemspiel, Bewegungsspiele, Lernspiele, Monster-Mo Monster Mo begleitet das Spiel zusammen mit den Meerestieren, bei denen das Thema Atmung durch die Unter- und Überwasseratmung sehr bewusst wird.


Lernspiele, Bewegungsspiele, AuszeichnungAusgezeichnet mit dem Qualitätssiegel “besonders bewegend”
der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs-
und Bewegungsförderung e.V. (BAG).





---------------------

Weitere Bilder:

Bewegungsspiele Lernspiele Das kleine Atemspiel

Bewegungsspiele Lernspiele Das kleine Atemspiel

Bewegungsspiele Lernspiele Das kleine Atemspiel

 















Hintergrund:

Atmung ist Leben. Sauerstoff wird aufgenommen und Kohlendioxid abgegeben. Ein Mensch stirbt nach ca. 40 Tagen ohne Essen, nach ca. 5 Tage ohne Trinken aber schon nach wenigen Minuten ohne Sauerstoff. Man spricht auch vom „Lebenshauch“. Atmung ist Sprache. Stimme wird durch Atemluft gebildet.
Atmung steht im direkten Zusammenhang zum körperlichen & psychischen Wohlbefinden. Atmung wird beeinflusst von starken Emotionen: Vor Angst den Atem anhalten, atemlos sein vor Aufregung, dem Ärger Luft machen, einen langen Atem haben, vor Wut schnauben, der Atem stockt, sich frei atmen, an seinen Sorgen ersticken, ... Atmung, ein wichtiges Thema, denkt man an das Burnout Syndrom vieler Erwachsener und die Depressionen der Kinder, u.a. basierend auf der Angst vor der Schule, vor dem Leistungsdruck, vor der finanziellen Not der Eltern, etc.

In den letzten Jahren sind Probleme mit Atmung auffälliger geworden. Das beginnt bereits im Kindesalter:

  • Eine falsche Atemweise ist hörbar und sichtbar: offene Mundhaltung nimmt zu
  • Zunahme von Sprachschwierigkeiten
  • Atmung & Haltung beeinflusst sich gegenseitig. So hat der Bewegungsmangel auch hier Spuren hinterlassen (siehe andere Spiele). Bewegungsmangel und einseitige Haltung schränken die Lungenfunktion ein.
  • Etwa jedes 10. Kind und jeder 5. Erwachsene in Deutschland leidet unter Asthma (Quelle).


Förderschwerpunkte:

  • Bewusstheit & Schulung der Körperwahrnehmung:
    Sinnesorgane Nase & Mund und ihrer Funktionen
  • Aktivierung, Kräftigung & Stärkung der gesamten mundmotorischen Muskulatur
  • Kräftigung und Stärkung der Einatemmuskulatur
  • Aktivierung & Steigerung der Zwerchfellaktivität
  • Erfahren & trainieren einer gezielten & dosierten Ausatmungsbewegung
  • Förderung der Lungenelastizität
  • Verbesserung der Gesamtkörperspannung


Referenzen:

“Das kleine Förderspiel umfasst genau die Übungen, die wir haltungsschwachen Kindern zur Verbesserung ihrer Körperhaltung empfehlen. Die spielerische Form ist eine starke Motivation, diese Übungen auch wirklich regelmäßig zu machen. Eine tolle und motivierende Idee!”

Quelle: Dr. Oliver Ludwig, Wissenschaftlicher Leiter des
Projektes „Kid-Check“ der Universität des Saarlandes

“Kinder haben ein natürliches Bedürfnis nach Bewegung, allerdings entsprechen die Lebensbedingungen, unter denen unsere Kinder heute aufwachsen, in keiner Weise den Erfordernissen, die für eine ungestörte Entwicklung notwendig wären. Das Spiel kommt dem elementaren Bedürfnis des Kindes nach Bewegung entgegen. Es beinhaltet das Sich-Bewegen, andererseits aber auch die Anstrengung, ein Ziel zu erreichen. Zudem haben die Kinder die Möglichkeit mit anderen Kindern in Kontakt zu treten, Regeln kennen und einzuhalten lernen. (Kognitiver Bereich). Das Spiel unterstützt das Kind in seiner sozialen Umwelt und fordert die körperliche, motorische und geistige Entwicklung. Aufgrund der Vielseitigkeit sollte dieses Spiel zur Standardausstattung im Bereich der Bewegungserziehung in pädagogischen Einrichtungen gehören.”

Quelle: Nicole Schäfer-Brand, Sozialpädagogin, AWO, 66538 Neunkirchen

“[...] Bewegungsangebote in der Schule bringen Entlastung und Entspannung. Verlorengegangene Konzentration kann wieder aufgebaut werden.
Die Erkenntnis, dass Lernen und Bewegung sich in sinnvoller Weise abwechseln und ergänzen müssen, hat uns dazu gebracht, dies neben gesunder Ernährung als notwendigen Teil unseres Konzeptes zu sehen.

Bewegungs- und Entspannungsübungen wie „Das kleine Förderspiel“ sind dafür willkommene Angebote, da sie leicht zu integrieren und kindgerecht sind.
Die Spiele sind kurz und prägnant erklärt. Man versteht schnell, worum es geht und was für die Übungen benötigt wird. Sie sind altersgemäß und für die Schüler deswegen interessant, weil alle Kinder Tiere lieben und sich deshalb leicht motivieren lassen, die Übungen nachzumachen.

Seit Beginn des Schuljahres wird dieses Spiel bei uns im Unterricht der ersten Klassen eingesetzt. Zunächst lernen die Schüler in mehreren „Bewegungsstunden“ alle Übungen kennen. Eine Kiste mit den notwendigen Hilfsmitteln wird zusammengestellt und steht dem Unterricht zur Verfügung.
Zu Beginn der Unterrichtsstunde ziehen vier Schüler jeweils eine Karte. Sie schauen sich die Übungen an und machen sie vor. Die übrigen Kinder machen sie nach. Oft können sie schon das Tier nennen, zu dem die Bewegungen „gehören“.

Diese Übungen sind für die Kinder inzwischen wie andere Rituale ( z.B. der Morgenkreis ) zum selbstverständlichen Teil des Unterrichts geworden. Oft lasse ich auch dann eine Karte ziehen, wenn ich merke, dass die Aufmerksamkeit in der Klasse nachlässt. Dann können „die kleinen Förderspiele“ direkt zur Förderung neuer Konzentration und Lernbereitschaft herangezogen werden.”

Quelle: Elisabeth Zimmermann, Leiterin der Grundschule in Wallerfangen

“Prävention heißt das Zauberwort, und es geht darum, schon in frühen Jahren im Kindesalter ein Bewusstsein für den eigenen Körper zu entwickeln mit Möglichkeiten ihn zu schützen.
Das „kleine“ Fußspiel ist eigentlich ein großes Spiel, eine wunderschöne Idee, unseren Kleinen im Kindergartenalter spielerisch den Umgang mit dem eigenen Körper zu vermitteln mit Übungen zur Kräftigung und Koordination der Fußmuskulatur.
So entstand dann aus der langjährigen Tätigkeit am Olympiastützpunkt und in der Praxis die Idee dieses Spiel auch auf den Bereich Rückenschule auszudehnen.”

Quelle: Dr. Martin Trennheuser, Facharzt für Orthopädie, Rheumatologie,
Sportmedizin und Chirotherapie, 66787 Wadgassen

“Die Spielreihe ist aus pädagogischer und sportlicher Sicht ein sehr gelungenes „Lernspiel“. Durch die Übungen werden sowohl die Motorik, als auch die Koordinationsfähigkeit auf spielerische Art und Weise trainiert und der gesamte Haltungs- und Bewegungsapparat positiv beeinflußt. Abhängig vom jeweiligen Alter und Entwicklungsstand eines Kindes, sucht man passende Übungen aus. ... In der Gruppe gespielt, helfen und unterstützen die Kinder sich gegenseitig. Insofern fördert das Spiel auch die soziale Inter-aktion. Im Rahmen des Präventiv- und Rehabilitationssports leistet die Reihe „Das kleine Förderspiel“ einen wichtigen Beitrag.”

Quelle: Ernst Larsson, schwedischer Diplomsportwissenschaftler und Unidozent der Biomechanik an der Hochschule Dalarna/Schweden,
Autor von „Tennistechnik“, dem offiziellen Trainings- und
Techniklehrbuch des Schwedischen Tennisverbandes


Diese Lernspiele könnten Sie auch interessieren:

 

Hörkoffer 1

Lernspiele zur auditiven Wahrnehmung im Kindergarten: Hörkoffer 1
Bunte Sammlung mit
7 Lernspielen zur Hörverarbeitung ab Kindergartenalter.

Komm mit ins Zahlenland
Lernspiele zur Frühförderung und zum Rechnen: Komm mit ins Zahlenland
Entdecke spielerisch die Zahlen von 0 - 10!

Die verrückte Tierparty
Die verrückte Tierparty: Lernspiele, Bewegungsspiel
Das fetzige Aktions-
Spiel mit Bewegungen und Tierlauten.

Die kleinen Regentropfen
Lernspiele im Kindergarten: Die kleinen Regentropfen
Ein Kinderspiel für kleine Hände und großes Geschick.

Alle Videos im Überblick:

Wir haben Ihnen alle verfügbaren Videos unserer Lernspiele im Überblick zusammengestellt.
Bitte klicken Sie hier: Lernspiele_Videos Lernspiele: Alle Videos


Anzahl, Alter, Spieldauer:

Alleine, zu zweit o. in der Gruppe
Ab 3 - 99 Jahren
Spieldauer: variabel

Für wen?:

Für alle Kinder, die einen besseren Umgang mit ihrem Körper und mit sich selbst entwickeln wollen.

In Kindergarten, Grundschule und Zuhause.

Alleinstellungsmerkmale:

Mit Experten entwickelt!

Kombiniert Spielspaß mit Bewegungen und Übungen!

Mit ansprechenden, kindgerechten Spielkarten und abwechslungs-
reichen Spielvarianten!

Leicht zu begreifen, schnell einsetzbar, Materialien variierbar!

Material:

32 große Spielkarten (120x80mm) in 4 Schwierigkeitsstufen

Anleitung in Farbe

Autor:

Angela Hartge & Christina Kist

PDF-Downloads:

Spielanleitung (D)
Konzept Förderspiele (D)

Made in Germany

Lernspiele für Kinder und Erwachsene


Lernspiele für Kinder und Erwachsene

Wir informieren 4x im Jahr:
Melden Sie Sich zu unserem Newsletter an! Newsletteranmeldung

- Kostenlose Fachinformationen!
- Einführungsrabatte!
- Sonderaktionen!
- Neuigkeiten aus  dem Verlag!

Kostenloser Service:
Kaufen Sie direkt bei uns!

Nur bei uns:
- Schnelle Lieferung
- Ersatzteilservice
- Telefonische Erreichbarkeit
- Sofortige Nachlieferung, falls
  Ware beschädigt ankommt

* Weiterverwendung von Videos
und Bildern nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags.

 

  

 

Vertrieb & Partner       für Händler & Presse       Impressum